Foto Übersicht

Stöhrhaus

Der Ausblick vom Stöhrhaus? Überwältigend

Der imposante Hochthron ist mit 1.972 m der höchste Gipfel des Untersberg. Direkt darunter steht das Stöhrhaus auf einem Karst-Hochplateau. Der Ausblick vom Stöhrhaus ist gigantisch: Vom Watzmann über den Hochkalter, das Steinerne Meer bis zum Hohen Göll reicht das Panorama. Zwischen Mitte Mai und Mitte Oktober – je nach Wetterlage – ist das Stöhrhaus geöffnet und bietet 64 Schlafplätze. Natürlich gibt es am Morgen ein zünftiges Frühstück, abgerundet durch eine Tageskarte, die regionale Schmankerl beinhaltet. Um sich einen Schlafplatz zu sichern, müssen Sie beizeiten reservieren, das Stöhrhaus ist äußerst beliebt!

Wandern, Klettern, Genießen – das Stöhrhaus eröffnet alle Möglichkeiten

Eine schöne Tour zum Stöhrhaus beginnt im Marktschellenbergener Ortsteil Ettenberg. Vom Wanderparkplatz Rossboden aus wandern Sie in rund 4 Stunden über den Scheibenkaser, den Rosslandersteig, den Stöhrweg bis zum Stöhrhaus. Natürlich sollten Sie es sich nicht nehmen lassen, den Gipfel des Hochthron zu erklimmen – lediglich 15 Gehminuten trennen das Stöhrhaus und das Gipfelkreuz. Der Ausblick auf das Berchtesgadener Land einerseits und das Salzburger Land andererseits ist grandios. Zahlreiche Wander- und Klettermöglichkeiten eröffnen sich vom Stöhrhaus. So können Sie etwa von der Hütte aus über das Geiereck zum Salzburger Hochthron wandern. Oder Sie nehmen den anspruchsvollen Weg zur Toni-Lenz-Hütte und statten der knapp darüber liegenden Schellenberger Eishöhle einen Besuch ab. Als Kletterer finden Sie rund um den Hochthron am Untersberg zahlreiche Klettertouren – allen voran natürlich der noch relativ junge Hochthron-Klettersteig.

  • +49-8652-7233