Foto Übersicht

Carl von Linde Weg

Der Carl von Linde Weg ist auch für Familien mit Kindern geeignet

Der 5,4 Kilometer lange Höhenweg auf dem Obersalzberg zwischen dem Antenberg und Gasthof Hochlenzer wurde im Jahr 2008 komplett saniert und als Gedenkplatz für den Erfinder und Namensgeber konzipiert. Wandern auf dem Carl von Linde Weg steht für Entspannung pur. Wenige Steigungen, das Panorama von Berchtesgaden, dem Watzmann, Untersberg und Schönau am Königssee vor Augen und das alles in kristallklarer Bergluft.

Wandern Sie auf Schusters Rappen bequem durch das Berchtesgadener Land, beispielsweise zur Dokumentation Obersalzberg, dem Kehlsteinhaus oder zur Scharitzkehlalm. Und im Winter? Unternehmen Sie einfach eine Wanderung auf Skiern am Obersalzberg.

Zwischenstation im Windbeutelbaron

Nach Stationen wie der Obersalzberger Dokumentation und dem Kehlsteinhaus folgt der Gasthof Hochlenzer samt Sommerrodelbahn. Danach führt die Wanderung weiter zur Obersalzbergbahn, bevor der Windbeutelbaron am Horizont erscheint. Das Gasthaus Graflhöhe trägt diesen einprägsamen Spitznamen und ist der ideale Ort für eine Rast vor der Scharitzkehlalm nahe Scharitzkehl. Das Ende des Wanderwegs läutet die fulminante Göll-Westwand ein.

Anreise

Mit dem eigenen PKW bis zum Parkplatz Dokumentation Obersalzberg. Die Bergstation der Obersalzbergbahn endet in unmittelbarer Nähe zum Weg. Von der Mittelstation der Jennerbahn können Sie den Weg schnell erreichen.