Die Burgruine Karlstein

Ein historischer Ort mit einer herrlichen Aussicht

Die historische Ruine befindet sich auf dem Pankrazfelsen im Bad Reichenhaller Ortsteil Karlstein. Einst diente die Burganlage dazu, die Salzstraße zu überwachen und fungierte als Zollstätte. Von hier oben, auf rund 550 Höhenmetern, genießen Sie einen zauberhaften Blick auf den Thumsee. Der Ruine vorgelagert ist die katholische Wallfahrtskirche St. Pankraz, die sowohl im Volksmund als auch auf den meisten Wegweisern kurz als „Pankrazkirche“ bezeichnet wird. Der Blick über das Landschaftsschutzgebiet rund um den Thumsee und Bad Reichenhall ist einmalig – vergessen Sie keinesfalls Ihre Kamera!

Wallfahrtskirchlein, Seerosen und eine unvergleichliche Landschaft

Die Wanderung führt vom Parkplatz Ost am Thumsee, gegenüber vom Seerosenteich „Seemösl“ mitten durch einen Bergwald bis zum Gipfel des Felsens. Über eine Treppe gelangen Sie direkt in den Innenhof der Ruine – hier warten hinreichend Rastbänke zum Verschnaufen. Wenn Sie sich an der Aussicht auf den Thumsee und Bad Reichenhall sattgesehen haben, besuchen Sie die Seebachkapelle, die sich unterhalb der Pankrazkirche befindet. Diese unter Denkmalschutz stehende Kapelle wird übrigens auch als „Kapelle zur schmerzhaften Mutter“ bezeichnet. Die Burgruine Karlstein bietet sich als Ziel einer gemächlichen Wanderung in idyllischer Naturlandschaft an. Der romantisch anmutende Thumsee kann beispielsweise im Anschluss nach dem Besuch der Burgruine auf nahezu ebenen Wegen umwandert werden.

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 3?