Der Alpgarten Rundweg

Gemütliches Erkunden der Bergwelt

Bayerisch Gmain liegt idyllisch eingebettet zwischen dem Untersberg und dem Lattengebirge. Hier hat der Alpgarten Rundweg seinen Anfang. Wenn Sie von Bad Reichenhall mit dem Auto nach Bayrisch Gmain fahren, biegen Sie nach dem Ortseingang nach rechts ab und gelangen so zur Lattenbergstraße. Nach rechts in die Alpentalstraße und kurz darauf haben Sie den Parkplatz des Alpgarten Rundweg erreicht. Denken Sie an festes Schuhwerk, denn obwohl es eine einfache Wanderung ist, ist der Weg nicht immer eben und glatt. Unterwegs laden ausreichend Rastbänke zum Verweilen ein, planen Sie ruhig zwei bis drei Stunden ein, um diesen genießerischen Rundkurs zu bewältigen.

Nicht spektakulär, kein gigantischer Gipfel – aber unsagbar schön

Der Alpgarten Rundweg ist nicht sonderlich steil, doch die Beschaffenheit der Wege zeugt deutlich davon, dass es sich um einen Weg durch eine Schlucht handelt. Sie wandern entlang des Wappach mitten hinein in die Wildnis des Alpgartens. Insgesamt überwinden Sie rund 230 Höhenmeter und haben genug Motive für Ihre Kamera. So eröffnet sich Ihnen ein herrlicher Blick auf Bayrisch Gmain und Bad Reichenhall. Oder Sie fotografieren die kleinen Wasserfälle, die mitten in der Schlucht in die Tiefe stürzen. Wenn Sie genug Kondition und Lust auf eine größere Wandertour haben, können Sie etwa auf halber Strecke auf den Toni-Michl-Steig abzweigen. Der anspruchsvolle Pfad führt bis zum Dreisselberg auf 1.680 Metern Höhe. Trittsicherheit ist auf dieser Tour Voraussetzung.

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.