Foto Übersicht

Kurgarten Berchtesgaden

Entschleunigen im Kurgarten Berchtesgaden

Der nach französischem Vorbild gestaltete Kurgarten der Marktgemeinde zeichnet sich durch drei Charakteristika aus. Erstens bestimmen rechte Winkel sein Antlitz, außerdem sorgen zwei plätschernde, langgestreckte Wasserbecken für angenehme Kühle und last but not least wird er von hübschen, japanischen Kirschbäumen dominiert. Die aus Fernost stammenden Baumreihen spenden den Besuchern an heißen Sommertagen einen angenehmen, duftenden Schatten.

Besonders Anfang Mai ist der Kurgarten Berchtesgaden ein Hingucker: dann nämlich stehen die Kirschbäume in voller Blüte und verwandeln die Anlage in ein rosaleuchtendes Farbenmeer. Liegt zeitgleich auf Watzmann, Hoher Göll & Co. noch Schnee, ergibt sich ein beinahe exotisch anmutendes Bild.

Immer was los!

Im Kurgarten werden in regelmäßigen Abständen und zu allen Jahreszeiten Konzerte oder Veranstaltungen organisiert. Volkstümlich-stimmungsvoll ist die Darbietung der Alphornbläser. Auch klassische oder moderne Klänge hallen durch das mit hübschen Blumenrabatten bepflanzte Areal. Doch auch wenn die Dächer Berchtesgadens eine dicke Mütze aus Schnee tragen, gibt es im Kurgarten allerhand zu erleben! Die rund 100 Meter langen Wasserbecken werden dann von einer dicken Eisschicht bedeckt und können mit Schlittschuhen erkundet werden. Auch für passionierte Eisstockschützen ist eine Bahn reserviert. Zwischen der beiden Wasserbassins lassen Künstler alljährlich einen Eisgarten entstehen.