Foto Übersicht

Kührointhütte

Die Kührointhütte - Ziel oder Start? Beides!

Die familienfreundliche Kührointhütte liegt direkt am Fuße des Watzmann und eignet sich sowohl als Ausgangspunkt für längere Touren in Richtung Watzmann – oder sie bleibt das Ziel beim Genusswandern. Als Tagesausflugsziel kann die Hütte in rund zwei Stunden vom Parkplatz des Gasthofes Hammerstiel in Schönau am Königssee oder von der Wimbachbrücke in Ramsau erwandert werden. Beide Wege sind beschildert und führen über saftige Wiesen, knorrige Wälder und über die Schappbachalm stetig bis auf rund 1.420 Höhenmetern. Sie möchten gerne einen zünftigen Marsch hinlegen? Dann beginnen Sie die Wanderung in St. Bartholomä und wandern über den Rinnkendlsteig bis hoch zur Kührointhütte. Dabei sollten Sie unbedingt einen kleinen Abstecher zur Archenkanzel einplanen. Dieser Aussichtspunkt zählt zu den schönsten Flecken in der gesamten bayrischen Alpenregion. Der Königssee samt St. Bartholomä zu Ihren Füßen, umrahmt vom vergletscherten Hochkönig, Watzmann, Steinernes Meer und dem Hagengebirge.

Modern und urig zugleich

Im Jahre 2003 wurde die Schutzhütte komplett renoviert und ausgebaut. Die Speisekarte verheißt bayrische Schmankerl in urigem Ambiente – samt Blick auf die Alpen. Drei Stuben laden zum gemütlichen Beisammensein ein und wenn Sie sich an dem Panorama so gar nicht sattsehen können, nehmen Sie einfach auf der großen Sonnenterrasse Platz. Direkt neben der Kührointhütte steht übrigens die kleine Bergopfer-Gedenk-Kapelle St. Bernhard, die dem heiligen Bernhard von Menthon geweiht ist. Sie haben die Möglichkeit, in der Kührointhütte zu übernachten, um frisch gestärkt einen Ausflug in die Berchtesgadener Alpenwelt zu unternehmen. Übrigens befindet sich die höchstgelegene Infostelle des Nationalparks Berchtesgaden in einem Nebengebäude der Schutzhütte – auf geht’s!

Öffnungszeiten

Von ca. Mai bis Ende Oktober

  • Schönau am Königssee
  • +49-171-3533369