Foto Übersicht

Kehlsteinhaus - Eagles Nest

Kehlsteinhaus – Eagles Nest – geschichtsträchtige Historie

Der Bau des Kehlsteinhauses – Eagles Nest - wurde von Martin Bormann, einem wichtigen Vertrauten Adolf Hitlers in Auftrag gegeben und sollte ein Geschenk zu Hitlers 50. Geburtstag sein. Das Gebäude überstand den 2. Weltkrieg unbeschadet und wird seit dem Jahre 1952 als Berggaststätte genutzt. Ein interessanter Zugang zum Kehlsteinhaus – Eagles Nest – bietet sich während der Sommermonate mit den Spezialbussen über die Kehlsteinstraße an. Die 6,5 Kilometer lange Hochgebirgsstraße wurde in nur 13 Monaten gebaut und dient heute ausschließlich den Bussen, die die Gäste auf 1696 Höhenmetern am Kehlstein befördern. Fünf Tunnel und eine fantastische Aussicht auf den Jenner, Watzmann und Königssee weisen die rund 20-minütige Fahrt über die Südseite des Kehlsteins vom Hintereck am Obersalzberg als ein Highlight aus.

Mit dem Aufzug ins Kehlsteinhaus – Eagles Nest

Vom Busparkplatz aus wandern Sie entweder die restliche Strecke bis zum Kehlsteinhaus oder Sie durchlaufen den rund 100 Meter langen Tunnel, um mit einem Aufzug die 124 Meter nach oben hinter sich zu bringen. Die Kehlsteinstraße, der Aufzug und das Kehlsteinhaus – Eagles Nest – spiegeln den Größenwahnsinn des Dritten Reiches absolut eindrucksvoll wieder. Die Fahrt im Aufzug dauert 41 Sekunden und bringt Sie direkt in die Eingangshalle des Eagles Nest. Zwar befinden sich im verspiegelten und mit Messing ausgekleideten Aufzug gepolsterte Sitzmöglichkeiten, doch aufgrund der regen Besucheranzahl werden die Sitzmöbel eher selten ausgeklappt. Neben der fantastischen Aussicht am Kehlsteinhaus und des rund 50 Meter höher gelegenen Gipfelkreuzes eröffnen sich Ihnen hier mehrere Wandermöglichkeiten, etwa zum Hohen Göll in rund 3,5 Stunden.

Anfahrt

Mit der Linie 838 können Sie direkt von Berchtesgaden zur Busabfahrtsstelle am Obersalzberg fahren.

Busbetrieb

Linie 849

Busabfahrt

Salzbergstraße 45 am Dokumentationszentrum Obersalzberg

Zeitbedarf

  • Für die Hin- und Rückfahrt mit Ticketkauf und evtl. Wartezeit sollte ca. 1 Stunde eingeplant werden.
  • Die durchschnittliche Zeit des Aufenthaltes beträgt 1-2 Stunden. Diese kann jedoch selbst bestimmt werden. Teilen Sie am Fahrkartenschalter bitte Ihre gewünschte Rückfahrzeit mit.

Hinweise

  • Im Kehlsteinhaus befindet sich ein Restaurant. Gruppenanmeldungen bitte an info@kehlsteinhaus.de
  • Bei schlechter Witterung erkundigen Sie sich bitte telefonisch unter +49-8652-2029.
  • Auch im Sommer ist es möglich, dass der Busbetrieb wegen Schneefall kurzfristig eingestellt werden muss.
  • Zur Vermeidung von Wartezeiten sollte die Hinfahrt vor 10.00 Uhr und die Rückfahrt vor 14.00 Uhr eingeplant werden.
  • Der Besuch ist auch für Rollstuhlfahrer möglich.
  • Falls Sie den Fahrstuhl nicht benutzen wollen, können Sie die restliche Meter auch zu Fuß gehen. Gehen Sie hierzu ein kleines Stück auf der Fahrstraße zurück und folgen Sie dem schmalen Weg nach links oben.
  • Bei schönem Wetter kann es an Wochenenden und in den Ferienzeiten zu Wartezeiten kommen.
  • Sie können auch zu Fuß vom Ofnerboden oder vom Parkplatz Scharitzkehl auf herrlichem Panoramaweg zum Kehlsteinhaus wandern.
  • Für Gruppen ab 20 Personen bietet der Reisedienst „Eagles Nest Tour“ diverse historische Führungen an.

Webcam

Webcam Kehlsteinhaus

  • Berchtesgaden
  • +49-8652-2969