Foto Übersicht

Gotzentalalm

Gotzentalalm – der Beginn einer kräftezehrenden Mountainbikestrecke

Das Hagengebirge ist ein Gebirgsstock der Berchtesgadener Alpen – auch wenn rund dreiviertel dieses Gebirges im österreichischen Bundesland Salzburg liegen. Ein Viertel des Hagengebirges liegt im Berchtesgadener Land und ihm zugehörig sind die Gotzenberge, östlich des Königssee gelegen. Mitten in dieser traumhaften Landschaft der Gotzenberge liegt die Gotzentalalm auf 1.110 Höhenmetern, auf der sich heute noch vier Kaser und eine Diensthütte befinden. Die Gotzentalalm ist ein herrliches Fleckerl Bayern, inmitten der Berchtesgadener Alpen.

Wenn Sie spektakuläre Abstiege mögen, dann wandern Sie von der Gotzentalalm hinab zur Bootsanlegestelle Kessel am Königssee. Allerdings ist der Abstieg über den Kesselsteig nichts für schwache Nerven!

Vom Königssee über die Gotzentalalm – und noch viel weiter...

Der große Parkplatz am Königssee bietet sich als Ausgangspunkte für eine Wanderung zur Gotzentalalm an. Der Weg führt vorbei an der Jennerbahn Talstation bis zur Königsbachalm, gefolgt von der Gotzentalalm. Sie haben noch genug Kraft und Energie? Dann schauen Sie doch bei der Gotzenalm vorbei. Die Tour ist bei Mountainbikern besonders beliebt.

Die Gotzentalalm markiert den Beginn einer langen, steilen, kurvenreichen Etappe, die bis zur Gotzenalm führt. Doch der Blick von der Gotzenalm entschädigt für alle Mühen: Das Steinerne Meer, der Königssee und natürlich die mächtige Ostwand des Watzmann eröffnet sich vor Ihrem Auge. Ein echter Tipp ist der von der Gotzenalm rund 15 Gehminuten entfernte Feuerpalven – von hier aus dürften Sie den schönsten Blick über das Panorama bekommen. Die Gotzenalm bietet sich übrigens auch als Übernachtungspunkt an, um weitere Touren ins Innere der Berchtesgadener Alpen zu unternehmen.

  • Schönau am Königssee