Foto Übersicht

Emmaus Rundweg

Kirchen und Kapellen säumen den Emmaus Rundweg

Etwa eine Stunde lang wandern Sie auf diesem besinnlichen Wanderweg oberhalb des Markt Berchtesgaden auf dem Soleleitungsweg entlang. Seinen Anfang nimmt er an der Franziskaner Klosterkirche und dem Kalvarienberg. Haben Sie die Kapelle am Kalvarienberg hinter sich gelassen, folgen Stationen wie die Kirchleitenkapelle sowie die Stiftskirche.

Doch es lohnt sich, Ihren Blick auch abseits der Gotteshäuser schweifen zu lassen. Insbesondere zur Adventszeit verbreitet der Emmaus Rundweg romantische Stimmung. Oberhalb des Dorfes wird der Emmaus Rundweg von 75 riesengroßen Laternen beleuchtet. Jede einzelne der über einem halben Meter hohen Laternen ist den kleineren Originalen der Berchtesgadener Handwerkskunst nachgeahmt und erstrahlt in Farbtönen wie Orange oder Blau.

Auf den Spuren von Jesus Christus auf dem Emmaus Rundweg

Mit dem Emmaus Rundweg sowie dem gleichnamigen Dörfchen ist eine besondere Geschichte verbunden. Bis heute ist von einer Begegnung zweier Freunde mit einem Unbekannten die Rede, der die zwei Wanderer über die Bedeutung von Ostern aufklärt. Im Gespräch bemerken die beiden Naturfreunde, dass kein Geringerer als Jesus Christus persönlich vor ihnen steht. Seitdem hat sich Emmaus als Synonym der Christusbegegnung etabliert.

Berchtesgaden liegt Ihnen zu Füßen

Der Emmaus Rundweg ist das Resultat einer Kooperation zwischen der Marktgemeinde Berchtesgaden sowie örtlichen Pfarrereien. Auf weiten Teilen der Wanderstrecke gibt der Rundweg den Blick auf die Dächer des Marktes Berchtesgaden frei.