Der Dötzenkopf

Ein kleiner und doch ganz Großer

Die Gipfel des Dötzenkopf gehören zum Gemeindegebiet von Bayerisch Gmain und lassen sich vom Wanderparkplatz am Wanderzentrum im gleichnamigen Ort in rund zwei Stunden erwandern. Die Aussicht von dem Gipfel bietet herrliche Ausblicke auf Bad Reichenhall und auf den Hochstaufen. Apropos Bad Reichenhall – der Dötzenkopf kann auch von Bad Reichenhall aus „angegangen“ werden, diese Tour führt über die Bildstöckl-Kapelle. Wenn Ihnen die relativ kurze Tour auf den Dötzenkopf nicht reicht, haben Sie weitere Möglichkeiten, die Alpenwelt zu erkunden. So können Sie zum Spechtenköpfl oder zum Predigtstuhl weiterwandern – allerdings nur mit entsprechender Ausrüstung und absoluter Trittsicherheit!

Trailrunning zum Dötzenkopf – oder gemütlicher Aufstieg

Wenn Sie am Wanderzentrum starten, dann führt der breite Wanderweg alsbald zu einem Abzweig rechter Hand. Folgen Sie diesem und überqueren Sie den Wappach auf seinen Trittsteinen. Ein schmaler Weg, der teilweise steil nach oben führt, folgt. Doch keine Sorge, auf dieser Tour laden ausreichend Rastbänke zum Verschnaufen ein. Steil geht es aufwärts – immerhin müssen Sie 400 Meter Höhenunterschied in nur zwei Kilometer Länge bewältigen – doch der Aufstieg lohnt sich allemal! Und vielleicht als kleine Motivationshilfe: Der Weg ist bei Trailrunnern sehr beliebt – wundern Sie sich also nicht, wenn Sie von einem Läufer sogar noch überholt werden. Trailrunner laufen den Weg in weniger als 20 Minuten zum Dötzenkopf – Respekt!

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 5.