Schönau am Königssee

Der heilklimatische Kurort Schönau am Königssee in Oberbayern erstreckt sich von 600 bis 2.713 m ü. NHN und ist die größte Tourismusgemeinde im Talkessel Berchtesgaden und Region. Die südöstlichste Gemeinde Deutschlands mit ihrer weitläufigen Hochfläche der Schönau ist Jahr für Jahr ein Tourismusmagnet. Ob in einem Hotel, einer Pension oder Ferienwohnung – in Schönau verbringen Sie einen traumhaften Urlaub und haben einmalige Naturereignisse praktisch direkt vor der Hoteltür.

Der Königssee inmitten des Berchtesgadener Nationalparks ist weltberührt für sein klares, smaragdgrünes Wasser. Mit einer Länge von ca. 8 km ist der Königssee der sauberste See Deutschlands und bis zu 190 Meter tief. Mit Elektrobooten können Sie zur Halbinsel St. Bartholomä fahren. Dort befinden sich die weltbekannte Wallfahrtskirche aus dem 12. Jahrhundert sowie das ehemalige Jagdschloss der bayerischen Könige. Nach einer weiteren kurzen Bootsfahrt und einem kurzen Spaziergang ist der dahinter liegende Obersee erreicht und man wird mit einem unvergesslichen Ausblick auf das mächtige Watzmann Massiv mit der berüchtigten Ostwand belohnt.

Schönau am Königssee

Königliche Ausblicke vom Jenner

Gönnen Sie sich den einmaligen Panoramablick auf eine atemberaubende Bergkulisse und den Königssee. Den Berggipfel vom Jenner (1.874 m ü. NHN) können sie gemütlich in 25 Minuten mit den Gondeln der Jennerbahn erreichen. Von dort aus haben Sie einen Panoramablick auf mehr als hundert österreichische und deutsche Bergspitzen, wie er besser nicht sein könnte. Vor allem der Blick auf den 1.200 Meter unter Ihnen liegende Königssee ist besonders beeindruckend.

Winterparadies für Sportbegeisterte

In der Winterzeit haben Tourengeher und Skiläufer am Jenner das Sagen. Das Pistenangebot ist abwechslungsreich und wird seit Jahrzehnten geschätzt. 25 Kilometer Langlaufloipen sowie 60 Kilometer Wanderwege laden zur Bewegung in der frischen Luft ein.